Repression

Als belgische Arbeiter gegen die Nazi-Besatzung streikten – von Daniel Kopp und Stan De Spiegelaere

An diesem Tag im Jahr 1941 begannen Fabrikarbeiter in Belgien einen der ersten Streiks im von den Nazis besetzten Europa. Zehntausende riskierten schwere Repressionen, um sich gegen Armutslöhne zu wehren und der Besatzung zu trotzen. Artikel vom 10. Mai 2024: https://www.jacobin.de/artikel/faschismus-widerstand-nazis-belgien Seit 2011 veröffentlicht JACOBIN täglich Kommentare und Analysen zu Politik und Gesellschaft, seit 2020…

Read More

Die Räumung von Protestcamps an Universitäten ebnet den Weg zum Autoritarismus

Nicht Palästina-Solidaritätscamps an deutschen Hochschulen sind der Skandal, sondern die mediale und politische Kampagne gegen sie. Wer friedlichen Protest dämonisiert, untergräbt auch die Universität als Ort demokratischer Wissens- und Willensbildung. Artikel vom 16. Mai 2024: https://www.jacobin.de/artikel/universitaet-besetzung-gaza-palaestina Seit 2011 veröffentlicht JACOBIN täglich Kommentare und Analysen zu Politik und Gesellschaft, seit 2020 auch in deutscher Sprache. Ab…

Read More

»Ein Regime, dass die Straße verloren hat, wird seine Legitimation nie wieder finden« – von Simin Jawabreh

In Friedrichshain-Kreuzberg schließt das Bezirksamt zwei Mädchenzentren, offiziell wegen pro-palästinensischem Aktivismus des Personals. Bis vor kurzem war Shokoofeh Montazeri, die Geschäftsführerin des Trägervereins Frieda e.V., für die Konzeptualisierung der Jugendeinrichtungen beauftragt. Ein Gespräch mit ihr zeigt: Der deutsche Staat nutzt ihre Kündigung als Vorwand, um für sie unbequeme Träger loszuwerden. Artikel vom 15. Mai 2024…

Read More